Herrlicher Sommerurlaub in unseren schönen Dolomiten in Südtirol
Previous
Next

Sommerurlaub in St. Vigil - Südtirol

Die Hauptattraktion von St. Vigil ist zweifelsohne der Naturpark Fanes Sennes Prags. Er wurde 1982 eingeführt und heute gilt er als Schatz der Enneberger Gegend.

Die Urlaubsgäste von St. Vigil finden dort weite Almwiesen, gewaltige Bergmassive, Bergseen, Bäche, Blumen und Tiere sowie Schutzhütten. Von der Talschlusshütte Pederü ausgehend, können die bekannten Schutzhütten Fodara Vedla, Senes und Munt de Senes, oder im Bereich von Fanes die Faneshütte und die Lavarellahütte zu Fuß erreicht werden.

Wanderer begegnen in diesem Naturpark vielen Tieren, die den Sommer auf der Alm verbringen. Mit etwas Glück können auch Murmeltiere, Gämse oder sogar Steinböcke beobachtet werden. Aber nur die Auserwählten werden die Steinadler zu sehen bekommen, denn die sind leider sehr selten geworden.

Die zahlreichen markierten Wanderwege im Naturpark führen die Wanderer sicher von einem Ort des Parkes zum anderen. Die anspruchsvollen Bergfexe können Berggipfel erstürmen, die über die 3.000 Meter hinauf ragen, wie die Lavarella, die Conturines– und die Zehnerspitze.

Generell kann die einzigartige Umgebung von St. Vigil mit den milden Temperaturen und den vielen Sonnentagen beinahe das ganze Jahr über erkundet werden: Vom Frühling bis in den Spätherbst hinein kann man hier genussvoll Wandern, Bergsteigen, Mountainbiken und Reiten

Wer „Ütia" liest ...

... hat das Ziel für das Mittagessen oder die Marende erreicht: Almen und Berghütten mit leckeren Spezialitäten!

Atemberaubende Naturparks bei St. Vigil

St. Vigil liegt direkt am Naturpark Fanes-Sennes-Prags, der mit 25.680 Hektar zu den größten geschützten Gebieten Südtirols gehört und Teil des UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten ist. Der Park kann zu Fuß oder mit dem Mountainbike erkundet werden, die gut ausgeschilderten Wege und Pfade sind in einem Top Zustand. Hier gibt es auch viele seltene Tierarten wie Steinadler, Murmeltiere, Gämse, Steinböcke, Reptilien und Lurche.
Besonders sehenswert ist der wunderschöne Pragser Wildsee, der als Perle der Dolomiten bekannt ist.

Auch der Naturpark Puez-Geisler auf ca. 2.500 Metern über dem Meer besticht durch atemberaubend schöne Landschaften auf einer Fläche von rund 9.400 Hektar. Die vielfältige geologische Beschaffenheit bietet interessante Anblicke auf natürliche Amphitheater, Höhlen, Bögen und Bergspitzen. Hier wurden auch innerhalb der Dolomiten die einzigen Ablagerungen aus der Zeit des Jura und der Kreide gefunden.

besinnliche Natur

seltene Tiere

schillernde Bergseen

Abenteuer

Sommeraktivitäten in Südtirol

Wandern
Wer durch die Dolomiten-Bergwelt wandert, den erwarten einzigartige Naturerlebnisse. St. Vigil bietet zahlreiche unterschiedliche Wandermöglichkeiten und auch geführte Wandertouren auf den unzähligen Wegen, Pfaden und Stegen der beiden Naturparks Puez-Geisler und Fanes-Sennes-Prags. Auch der Kronplatz, der eigentlich als das Skigebiet Nr. 1 in Südtirol bekannt ist, bietet im Sommer vielfältige Touren an. Entlang der sicheren und gut beschilderten Wanderwege finden sich auch immer wieder Einkehrmöglichkeiten wie Alm- und Schutzhütten. Diese Hütten sind in den Bergen verstreut und beliebte Ausflugsziele, um sich nach einer erlebnisreichen Wanderung kulinarisch verwöhnen zu lassen. Hier werden landestypische Köstlichkeiten serviert und jede Hütte hat ihren ganz eigenen Charakter.

Bergsteigen
Frische Bergluft atmen, die Höhe spüren, stolz den eigenen Namen im Gipfelbuch eintragen – direkt vom Dorf aus beginnen eindrucksvolle Höhenwanderungen, anspruchsvolle Steigrouten und knifflige Klettersteige. Zwischen 2.700 und gut 3.000 Metern die Dolomitengipfel besteigen und unvergessliche Erinnerungen sammeln, auf dem Web immer wieder Berggasthöfe zur Einkehr mit köstlichen Südtiroler Spezialitäten. Wer auf Nummer sicher gehen will, nutzt eine der zahlreichen geführten Touren vom Tourismusverein oder wendet sich an die erfahrenen örtlichen Bergführer.

Mountainbiken
Auf Mountainbike-Fahrer warten rasante Abfahrten, berauschende Aussichten und herausfordernde Anstiege bei einer der schönsten MTB-Touren Europas, der Naturparkrunde. Kürzere und einfache Touren finden sich in den bewaldeten Hängen rund um St. Vigil, anspruchsvolle Tagestouren entführen in die felsigen Höhen der Naturparks in den Dolomiten. Im Dorf gibt es auch einen Fahrrad-Verleih mit E-Mountainbikes für die genussvollen Radler.

Zip-Line
In St. Vigil befindet sich die längste Zip-Line Europas! Im Adrenaline X-Treme Adventures Park startet der Flug auf 1.600 Metern Höhe. Station für Station geht es abwärts für einen 3,2 Kilometer langen Zipline-Flug, teilweise 100 Meter über dem Boden. Trotz Helm und Gurt kann man hier die Freiheit fühlen und gleichzeitig das weite Bergpanorama bewundern. Groß und Klein sausen hier 400 Höhenmeter hinab, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Ein unvergessliches Abenteuer!

Reiten
Die einheimischen Pferderassen werden in St. Vigil seltener gesehen als sonst in Südtirol. Bei Horse Trekking Mareo haben die liebevollen Islandpferde das Sagen, die nicht nur bei Kindern sehr beliebt sind. Neben den Reitstunden locken vor allem Ausritte und Trekkingtouren in die herrliche Landschaft der Dolomiten. Im Naturpark und auf dem Kronplatz geht es hoch zu Ross über blühende Wiesen und durch duftende Lärchenwälder. Die sanften Islandpferde sind ideal für lange Ausritte und auch für Anfänger und Kinder besonders gut geeignet.

Menü schließen